Indienpartnerschaft

Durch den extremen Starkregen, der in der vergangenen Woche in der Gegend von Sileru gefallen ist, ist der Fluss Godavari um bis zu 20 m angestiegen. Viele Menschen in der Region haben alles verloren. Ganze Dörfer wurden einfach weggespült. Die Ernte ist vernichtet und die Menschen stehen vor dem Nichts.

Da auch die Verbindungsstraßen zum Teil weggespült wurden, ist die Versorgung extrem schwierig. Singh hat trotzdem seine Bibelschüler unter der Leitung von Ramesh und Kishore losgeschickt, um zu helfen. Mit dem Missionsbus fahren sie soweit es geht. So transportieren sie Lebensmittel, Decken und Material in die Region. In Sileru haben sie ein Boot gechartert, um weiterzukommen. Oft unter dramatischen Umständen erreichen sie so die ehemaligen Bewohner der Dörfer, die unendlich dankbar und glücklich über jede Hilfe und Unterstützung sind.

Die Not ist groß und um sofort helfen zu können, hat Singh die eigenen Reserven gebraucht, um alles Lebensnotwendige einzukaufen. Da wir durch die Finanzierung der Solaranlage in diesem Jahr unseren Spendentopf bereits ziemlich aufgebraucht haben, konnte ich nur 2000 € als Soforthilfe überweisen. Es wäre schön, wenn euer Herz und Portemonnaie durch diesen Bericht aufgeht und ihr Singh unterstützen würdet.

Danke

Hans Peter Spießwinkel

Konto

Kirchengemeinde Risum-Lindholm
DE21 5206 0410 6906 4028 28
Indienhilfe 49-372000-46110

Kirchengemeinde
Risum-LindHolm

Kirchenbüro
Silke Hahn
Steege 4
25920 Risum-Lindholm

Telefon: 04661 8546
Mail: risum-lindholm@kirche-nf.de

 

Bürozeiten:

Montag und Donnerstag:

8 Uhr – 12 Uhr

Mittwoch:

9 Uhr – 13 Uhr und 15 – 18 Uhr